Dezember 2016

 

Inhalt

 

Papst Franziskus:

Das Bekenntnis zum Erlöser führte zur Steinigung

 

Prof. Dr. Reinhold Ortner:

Ein Licht anzünden

 

Alfons Zimmer:

Sonne trifft Erde

 

Prof. Dr. Reinhold Ortner:

Friedlose Jagd nach Frieden

 

Stephani Richards-Wilson:

Willi Graf: „Seid Hörer und Vollbringer des Wortes Gottes!“

 

Dr. Monika Born:

Welt der Sünde – Welt der Gnade

 

Ursula Zöller:

Reformer und Wegbereiter in der Kirche: Indiens Kardinal Newman

 

Jürgen Liminski:

Schleichendes Gift

 

Diakon Raymund Fobes:

Warum nicht Christus zu den Menschen bringen?

 

Aktuell: Dezember 2018

prof dr hubert gindert

Liebe Leser,

 

Veit Neumann beschreibt unsere Situation mit folgenden Worten: „Selbstverständlich ist nichts, alles fließt und keiner weiß wohin. Nicht einmal die einflussreichen Lenker in diesem Land, und schon gar nicht die Politiker wissen, wohin die Reise geht. Man hat den Eindruck, dass sich die Erfahrung des Zerfließens bewährter Konsense und die unausgeglichenen und versöhnlicher werdenden Haltungen gegenseitig aufschaukeln…

mehr zur letzten seite mehr

 

 

Glaubenszeugnis

 

Graf von Drechsel – den Tod gläubig annehmen

 

Der Tod ist für jeden Menschen todsicher. Dennoch verdrängen ihn die meisten Menschen. Dagegen können Menschen, die ihr Todesurteil und ihre Hinrichtung erwarten, den nahen Tod nicht mehr verdrängen. Daher ist das Zeugnis eines Todeskandidaten echt. Das zeigen uns die vielen Helden und Heiligen der zweitausendjährigen Kirchengeschichte. Der Hauptmann Max Ulrich Graf von Drechsel ist einer von ihnen. Er wurde 1911 auf Schloss Karlstein bei Regensburg geboren. Nach dem Abitur am Benediktinergymnasium St. Stephan in Augsburg studierte er Rechts- und Sozialwissenschaften. Nach dem Staatsexamen ergriff er die Offizierslaufbahn, weil dort damals der Einfluss der Nationalsozialisten noch vergleichsweise geringer war als in der staatlichen Verwaltung. Bei Kriegsbeginn kam er an die Westfront.

mehr zur letzten seite mehr